Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Hanss (MHBA)

HELIOS Privatklinik Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow

Anästhesie & Schmerztherapie

HELIOS Privatklinik Bad Saarow

Für die Anästhesie und Schmerztherapie in unserer Klinik steht Ihre Schmerzfreiheit im Mittelpunkt. So werden individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt modernste und schonendste Verfahren der Anästhesie angewandt.

Anästhesie & Schmerztherapie

Neben der klassischen operativen Anästhesie - einer Betäubung mit dem Ziel, Sie in einen Zustand der Reiz- und damit Schmerzunempfindlichkeit zu versetzen - bieten wir je nach Erfordernis Narkosen und Regionalanästhesien an. Durch die Kombination mit effektiver Schmerztherapie können wir postoperative Schmerzen nach Operationen weitestgehend vermeiden.

Chefarzt Dr. med. Robert Hanss ist Experte auf seinem Gebiet und begleitet Sie vor, während und nach Ihrem Eingriff mit seinem Rat und Fachwissen.

Die Schmerztherapie selbst hat zum Ziel, die Ursachen und Wirkungsweisen Ihrer Schmerzen tiefgreifend zu verstehen und so die bestmögliche Therapie für Sie zu entwickeln. Mit unserer fachübergreifenden und ganzheitlichen Behandlung lindern wir Ihre Schmerzen; auch chronische. Und Sie können wieder schmerzfrei leben.

Mehr zu den Spezialgebieten von Dr. med. Hanss haben wir für Sie unter der Rubrik Leistungsspektrum bereitgestellt. Gerne sind wir jederzeit telefonisch unter der Festnetznummer (033631) 64 87-10 10 oder per Email für Sie erreichbar.

Leistungsspektrum

In der HELIOS Privatklinik Bad Saarow werden alle Arten der Allgemeinanästhesie durchgeführt. Dazu gehören die Inhalationsanästhesie, vor allem als Minimal-Flow-Anästhesie, die balancierte Anästhesie, alle Arten der Kombination mit Regionalanästhesien, sowie auch u.a. die totale intravenöse Anästhesie (TIVA).

Regionalanästhesien

  • Zentrale Blockaden, wie die Spinalanästhesie und die Periduralanästhesie
  • Periphere Leitungsblockaden, wie Blockaden des interscalenären Plexus, des Plexus axillaris, des Nervus ischiadicus und des Nervus femoralis.
  • Distale, differenzierte Blockaden durchgeführt, wie z.B. der distale posteriore Ischiadicus-Block.

Alle Regionalanästhesieverfahren können selbstverständlich mit der Implantation eines Katheterszur Aufrechterhaltung der Regionalanästhesie und vor allem für die geplante postoperativeSchmerztherapie kombiniert werden.