Chefarzt Dr. med. René Pfeiffer

HELIOS Privatklinik Hettstedt
Robert-Koch-Straße 8
06333 Hettstedt

Anästhesie & Schmerztherapie

HELIOS Privatklinik Hettstedt

Für die Anästhesie und der Schmerztherapie steht Ihre Schmerzfreiheit an im Mittelpunkt. So werden modernste und schonendste Verfahren der Anästhesie angewandt – individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Anästhesie & Schmerztherapie

Chefarzt Dr. med. René Pfeiffer ist Experte in seinem Bereich und begleitet Sie vor, während und nach Ihrem Eingriff mit seinem Rat und Fachwissen.

Durch die Anwendung der klassischen operativen Anästhesie in Kombination mit effektiver Schmerztherapie können wir postoperative Schmerzen weitestgehend vermeiden. Die Schmerztherapie im Allgemeinen hat zum Ziel, Ursachen und Wirkungsweisen von Schmerzen tiefgreifend zu verstehen und so bestmögliche Therapien für Sie zu entwickeln. Mit unserer fächerübergreifenden und ganzheitlichen Anwendung erreichen wir die Linderung Ihrer Schmerzen – auch chronischer – und damit ein wieder lebenswertes Leben.

Genaueres zu den Spezialgebieten von Chefarzt Dr. med. Pfeiffer, den diagnostischen Techniken im Einsatz und weiteren Leistungsangeboten haben wir für Sie unter der Rubrik Leistungsspektrum bereitgestellt.Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen sind wir gerne jederzeit telefonisch unter der Festnetznummer (03476) 814 85-0 oder per Email für Sie erreichbar.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Anästhesie

  • Allgemeinanästhesien nach neuesten Erkenntnissen, überdurchschnittlicher Einsatz von Regionalanästhesieverfahren (rückenmarksnahe und periphere Regionalanästhesie [„Schmerzkatheter"])
  • Modernes perioperatives Management zur Vorbereitung einer Operation inklusive risikoadaptiertem Vorgehen bei Allgemeinerkrankungen
  • Anästhesiesprechstunde
  • Aufwachraum unter anästhesiologischer Leitung
  • Fremdblutsparende Maßnahmen

Intensivmedizin

  • Organisatorische und medizinische Leitung der interdisziplinären Intensivtherapiestation
  • Differenzierte invasive und nichtinvasive Beatmungstherapie
  • Invasives Kreislaufmonitoring mit kontinuierlicher Messung des Herzzeitvolumens und der zentralvenösen Sauerstoffsättigung
  • Differenzierte Therapie mit kreislaufwirksamen Medikamenten
  • Hämofiltration

Schmerztherapie

  • Stufenkonzept zur postoperativen Schmerztherapie
  • Akutschmerzdienst 24h / 365 Tage
  • Systematische interne Kontrolle der Qualität von Schmerztherapie und der Vorbeugung von postoperativer Übelkeit und Erbrechen