Chefarzt Dr. med. Jacek Kotas

HELIOS Privatklinik Schwerin
Wismarsche Straße 393-397
19049 Schwerin

Handchirurgie

HELIOS Privatklinik Schwerin

Mit 27 Knochen ist unsere Hand - unser Greifwerkzeug- ein komplexes Gebilde aus Knochen, Bändern, Sehnen, Muskeln, Nerven und Gefäßen.

Handchirurgie

Entsprechend diffizil ist die Arbeit der Handchirurgie, die sich chronischer Erkrankungen wie Rheuma aber auch Verletzungen und angeborener Fehlbildungen annimmt und zusammen mit den Experten der Rekonstruktionschirurgie und modernsten mikrochirurgischen Techniken die Folgen akuter Verletzungen behandelt.

Chefarzt Dr. med. Jacek Kotas befasst sich ausschließlich mit den Erkrankungen und Verletzungen der Hand und bietet Ihnen daher das volle Leistungsspektrum der Handchirurgie auf höchstem Niveau. Dem neuesten Stand der Medizin entsprechend werden minimalinvasive Methoden eingesetzt, wo immer möglich.

Verlassen Sie sich auf Diagnostik und Behandlung nach neuestem medizinischem Stand und auf einen Experten, der seine ganze Kraft und sein Fachwissen zu Ihrem Besten einsetzen wird.

Genaueres zu den Schwerpunkten von Chefarzt Dr. med. Kotas, den operativen Techniken im Einsatz und unseren weiteren Leistungsangeboten haben wir für Sie unter der Rubrik Leistungsspektrum bereitgestellt. Gerne sind wir jederzeit telefonisch unter der Festnetznummer (0385) 343 00-18 oder per Email für Sie erreichbar.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

  • Handverletzungen und deren Folgen
  • Replantationen 

Rekonstruktionen von Nerven und Sehnen unter Einsatz modernster Verfahren

  • Kontrakturen und Deformitäten der Finger (z.B. Dupuytrensche Kontraktur)
  • Kompression der peripheren Nerven (z.B. Karpaltunnelsyndrom, Sulcus ulnaris Syndrom usw.)
  • das schmerzhafte Handgelenk
  • rheumatische Hand
  • Abnutzung der Gelenke (Arthrose)
  • Tumore an der Hand
  • angeborene Deformitäten der Hände (in Kooperation mit der Klinik für Kinderchirurgie im Zentrum Kinderhandchirurgie)
  • posttraumatische Bewegungseinschränkung (z.B. Sudecksche Erkrankkung
  • Einsatz von minimalinvasiven Operationen z.B. Handgelenksarthroskopie und endoskopischen Dekompression von Nerven