Chefarzt Dr. Daniel Schmitz-Buchholz (M.A.)

HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt
Jostalstraße 12
79822 Titisee-Neustadt

Anästhesie

HELIOS Privatklinik Titisee-Neustadt

Für die Anästhesie und Schmerztherapie steht Ihre Schmerzfreiheit im Mittelpunkt. So werden, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, modernste und schonendste Verfahren der Anästhesie angewandt.

Anästhesie

Neben der klassischen operativen Anästhesie, einer Betäubung mit dem Ziel Sie in einen Zustand der Reiz- und damit Schmerzunempfindlichkeit zu versetzen, bieten wir je nach Erfordernis Narkosen und Regionalanästhesien an. Durch die Kombination mit effektiver Schmerztherapie können wir postoperative Schmerzen weitestgehend vermeiden.

Die Chefärzte Dr. med. Daniel Schmitz-Buchholz und Dr. med. Thomas Mrotzek sind Experten in diesem Bereich und begleiten Sie vor, während und nach Ihrem Eingriff mit ihrem Rat und Fachwissen.

Die Schmerztherapie im Allgemeinen hat zum Ziel, Ursachen und Wirkungsweisen von Schmerzen tiefgreifend zu verstehen und so bestmögliche Therapien für Sie zu entwickeln. Mit der fächerübergreifenden und ganzheitlichen Anwendung erreichen wir die Linderung - auch chronischer - Schmerzen, und damit ein wieder lebenswertes Leben.

Details zu den Leistungen und den Schwerpunkten der Chefärzte Dr. med. Schmitz-Buchholz und Dr. med. Mrotzek haben wir für Sie unter der Rubrik Leistungsspektrum bereitgestellt. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen sind wir gerne jederzeit telefonisch unter der Festnetznummer (07651) 935-340 oder per Email für Sie erreichbar.

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

  • Alle modernen Verfahren der Allgemeinanästhesie sowohl als „Total Intra-Venöse Anästhesie“ (TIVA) als auch mit volatilen Anästhetika
  • Beherrschung des schwierigen Atemwegs mit verschiedenen Verfahren der Atemwegssicherung (Fiberoptische Intubation, Intubation mit dem Bullard-Laryngoskop)
  • Alle modernen Verfahren der Regionalanästhesie incl. Katheterverfahren
  • Anwendung der intravenösen „Patienten-Controllierten Analgesie“ (ivPCA) im Rahmen der postoperativen Schmerztherapie
  • Betreuung der Patienten mit „Schmerzkathetern“ und „ivPCA“ auf den Stationen
  • Lumbale Periduralanästhesie in der Geburtshilfe (schmerzarme Geburt)
  • Betreuung postoperativer Patienten auf der Intensivstation in den ersten 24 Stunden, in Einzelfällen auch länger
  • Durchführung von Dilatationstracheotomien bei langzeitbeatmeten Patienten
  • Aufwachraum unter anästhesiologischer Leitung
  • Anästhesiefacharzt und Anästhesiepflegekraft 24 Std. im Krankenhaus
  • Postoperative Betreuung der HNO Patienten

 

Weitere Leistungsangebote der Anästhesie

  • Anästhesiesprechstunde zur Besprechung der Vorgeschichte des Patienten und Festlegung des geeigneten Anästhesieverfahrens
  • Schmerzsprechstunde nach Vereinbarung
  • Informationsveranstaltungen für werdende Eltern zur schmerzarmen Geburt
  • Beteiligung am Notarztdienst
  • Reanimationsschulungen der Mitarbeiter des Hauses